Die Zeit rennt


Ich habe sehr lange nichts von mir hören lassen – teils berechtigt, weil einfach nix passiert ist, was einen Blogeintrag füllen könnte und teils, weil sich in diesem Jahr so viel getan hat, dass ich einfach gar nicht dazu kam, alles niederzuschreiben.

Die größte Änderung des Jahres war unser Umzug im Juni – raus aus der Dienstwohnung im 2 OG in ein Reihenhaus am Stadtrand. Es ist einfach herrlich – ein kleines Gärtchen direkt am Haus, nette Nachbarn, schönes Wohnumfeld und man kann mit Pali jetzt schön über die Wiesen am Stadtrand laufen…

Da wir ja nun den Garten haben, hat sich Jo endlich seinen Gasgrill der Träume besorgt und seitdem liegt öfter mal was feines bei uns auf dem Rost. Man könnte sogar sagen, daß wir in dem Vierteljahr in der neuen Behausung doppelt so oft gegrillt haben wie in den letzten zwei Jahren zuvor 🙂

Wenn ihr möchtet, kann ich euch demnächst ja ein paar Fotos unserer letzten Vergillungen zeigen 😉

Dieses Jahr nehme ich auch wieder bei Paulas Weihnachtskartenwichtelaktion teil, das hat immer viel Spaß gemacht und ich freue mich jetzt schon auf’s Karten aussuchen und drüber nachdenken, welches Gedicht zu meinen Addressaten passen könnte. Wenn auch mitmachen wollt, dann meldet euch schnell bei Paula – sie freut sich über neue Teilnehmer 🙂

So, ich denke, das dürfte erstmal als Lebenszeichen von mir reichen und grüße wie stets mit einem freundlichen

Freut euch mit mir – freut euch des Lebens!

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines. 6 Comments »

6 Antworten to “Die Zeit rennt”

  1. Donna & die blinden Simulanten Says:

    Sie lebt noch …sie lebt noch ..sie lebt noch ! Schön von dir zu lesen ! Gasgrill…seit dem wir einen Gasgrill haben sind wir zu Ganzjahresgriller geworden . Liebe Grüsse Anja

    • razortooth Says:

      Huhu Anja, du hast recht – mit einem Gasgrill kann man wirklich immer grillen, egal, wie das Wetter ist. Und da wir jetzt halt nicht mehr das ganze drumherum (den ganzen Kram runter und hinter’s Haus schleppen, den Grill anfeuern, zusätzlich hoffen, daß es nicht anfängt, zu regnen – und danach alles wieder wegräumen) haben, schmeißt man auch unter der Woche nach der Arbeit was auf dem Grill und entspannt auf der Terrasse. Das hebt wirklich die Lebensqualität 🙂
      …außerdem haben wir unsere Liebe zum Low&Slow-Grillen entdeckt, mein absoluter Favorit (neben den 321-Ribs) ist Pulled Pork – der letzte Schweinenacken lag über 20 Stunden auf dem Grill 😀

  2. Mich gibt’s ja auch noch… | Das Jahr aus Palinkas Sicht Says:

    […] die WNN heute in ihrem ersten Blogbeitrag nach langer Pause nebenbei bemerkt hat – wir sind vor einiger Zeit (Anfang Juni) in ein […]

  3. Babbeldieübermama Says:

    Ich gratuliere zum Umzug und zum neuen Gasgrill. Also ich würde gerne ein paar Fotos sehen, auch von dem Drumherum um den Grill. 😉
    Liebe Grüße von Bärbel

    • razortooth Says:

      Na, dann werde ich in Kürze mal ein paar Fotos zusammen sammeln 😉 Aber beschwert euch nicht, wenn euch danach der Gimmer plagt 😀

  4. Pauladieerste Says:

    Ich warte auch auf Fotos 😉

    Und jaaaaa, neue/weitere Teilnehmer sind gerne gesehen 😀
    (Danke für die Werbung 😉 )


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: