Ich muss mal ein bisschen ausruhen

Ja, ich weiß, es war seit dem letzten Blogeintrag wieder ziemlich ruhig um mich geworden, aber ich hatte so meine Gründe, denn dafür was das RL umso turbulenter.

Kurz vor Weihnachten starb mein Opa, trotzdem war das Weihnachtsfest mit Oma und dem Rest der versammelten Familie sehr entspannt (vielleicht sogar entspannnter, als wenn Opa noch gelebt hätte), denn wir sind uns eigentlich alle ziemlich einig mit der Meinung, dass es so besser sei, denn er hat am Ende sehr gelitten…
Naja, jetzt bin ich halt immer für Oma da, wenn sie mich braucht, besuche sie, fahre sie zur Bank und gehe mit ihr einkaufen und im Sommer fahren wir gemeinsam nach Ungarn in den Urlaub. Darüber freue ich mich eigentlich am meisten, denn ich denke, da kann sie sich schön entspannen und mal den Stress der letzten Monate vergessen.

Aber das war ja nicht alles. Als wir Anfang Dezember letzten Jahres bei meiner Schwiegermutter zu Besuch waren, fing Pali plötzlich zu humpeln an, nachdem sie wie eine Irre durch den Wald gepest ist. Das ging dann so weit, dass sie ihr linkes Hinterbein gar nicht mehr aufsetzen konnte. Also sind wir sofort zum Doc, als wir wieder daheim waren. Dieser untersuchte Pali und meinte, es könnte entweder ein angerissenes Kreuzband oder Arthrose sein. Madame bekam für eine Woche Schmerzmittel und damit wurde es zunächst wieder besser, doch vor zwei Wochen fing sie wieder an, zu humpeln, also machte ich einen Termin zum Röntgen unter Narkose. Ich musste an dem Tag leider arbeiten, aber Jo hatte ja frei und ist mit Pali zum Doc gefahren. Zwei Stunden später kam die Diagnose: Pali hat schwere Arthrose im linken Knie und in der linken Vorderpfote, rechts hat sie auch Arthrose, aber noch nicht so schlimm und zusätzlich hat sie auch noch Spondylose, also eine Selbstversteifung der Wirbelsäule (mi versteiften Wirbeln kenne ich mich ja aus ;)). Der Doc wundert sich, dass es bei ihr schon so ausgeprägt ist, aber vielleicht war sie damals doch schon älter, dass sie uns einfach alle jahrelang an der Nase herum geführt hat.
Auf jeden Fall meinte der Doc, Pali dürfe schnellstenfalls traben, nicht mehr springen und sollte am besten schwimmen, weil das gut für die Gelenke sei.

Das geht aber nicht mit einem Hund, der ungern ins Wasser geht und nicht mehr liebt als zu rennen wie der Wind – somit haben wir uns dafür entschieden, sie auch weiterhin hinterm Haus rennen zu lassen, solange es geht. Ich finde es nämlich egoistisch, Pali so sehr einzuschränken, nur damit sie länger bei mir ist. Lieber hab ich einen Hund der zwar 2 Jahre weniger lebt, der aber glücklich und zufrieden ist, als umgekehrt.
Wir haben ja schon während der Wochen nach dem ersten Humpeln gemerkt, wie ihr die Schonungsphase (nur noch an der Leine spazieren gehen, nicht mehr auf die Couch dürfen, ins Auto gehoben werden) auf’s Gemüt geschlagen hat. So, wie wir jetzt verfahren (dosiertes rennen hinterm Haus, Muskeltraining) geht es ihr besser…

So, das war’s eigentlich auch schon wieder – mittlerweile haben wir uns in unserem Häuschen gut eingelebt und genießen die Zeit🙂

Also:

Freut euch mit mir – freut euch des Lebens!

Veröffentlicht in Allgemeines, Hund. Schlagwörter: , . Leave a Comment »

Die Zeit rennt

Ich habe sehr lange nichts von mir hören lassen – teils berechtigt, weil einfach nix passiert ist, was einen Blogeintrag füllen könnte und teils, weil sich in diesem Jahr so viel getan hat, dass ich einfach gar nicht dazu kam, alles niederzuschreiben.

Die größte Änderung des Jahres war unser Umzug im Juni – raus aus der Dienstwohnung im 2 OG in ein Reihenhaus am Stadtrand. Es ist einfach herrlich – ein kleines Gärtchen direkt am Haus, nette Nachbarn, schönes Wohnumfeld und man kann mit Pali jetzt schön über die Wiesen am Stadtrand laufen…

Da wir ja nun den Garten haben, hat sich Jo endlich seinen Gasgrill der Träume besorgt und seitdem liegt öfter mal was feines bei uns auf dem Rost. Man könnte sogar sagen, daß wir in dem Vierteljahr in der neuen Behausung doppelt so oft gegrillt haben wie in den letzten zwei Jahren zuvor🙂

Wenn ihr möchtet, kann ich euch demnächst ja ein paar Fotos unserer letzten Vergillungen zeigen😉

Dieses Jahr nehme ich auch wieder bei Paulas Weihnachtskartenwichtelaktion teil, das hat immer viel Spaß gemacht und ich freue mich jetzt schon auf’s Karten aussuchen und drüber nachdenken, welches Gedicht zu meinen Addressaten passen könnte. Wenn auch mitmachen wollt, dann meldet euch schnell bei Paula – sie freut sich über neue Teilnehmer🙂

So, ich denke, das dürfte erstmal als Lebenszeichen von mir reichen und grüße wie stets mit einem freundlichen

Freut euch mit mir – freut euch des Lebens!

Veröffentlicht in Allgemeines. 6 Comments »

Darf ich vorstellen…

Ja,  ich weiß, ich habe lange nix von mir hören lassen, aber ich hatte in der vergangenen Zeit auch nicht viel erlebt, was des Bloggens wert gewesen wäre.
Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Allgemeines. 6 Comments »

Meine zwei Hobbies ;)

image

Veröffentlicht in Allgemeines. 4 Comments »

Es wird, es wird…

Mittlerweile habe ich aus purer ‚Wolllust‘ ein Mützla für mich gehäkelt, zwar nicht aus der schönen roten Wolle (denn die ist noch nicht da) sondern aus so einem komischen Blassmatschgrün, aber egal, sie gefällt mir, passt mir und so trage ich sie halt. Vielleicht gibt es ja morgen Fotos😉
Und momentan häkle ich an einem Loop, was nicht ganz so einfach ist, weil der aus der relativ dünnen Sockenwolle gehäkelt wird, allerdings mit einer dickeren Nadel. Aber wie heißt es so schön: Man wächst an seinen Aufgaben – ich also auch🙂
…wenn sich die Finger meiner linken Hand endlich an die zugegebenermaßen komische Haltung gewöhnt haben, momentan fühlt es sich nämlich irgendwie ein bisschen wie ein Muskelkater an:mrgreen:
Jetzt muss ich aber fleißig weitermachen, also gehabt euch wohl und…

Freut euch mit mir – freut euch des Lebens!

Veröffentlicht in Allgemeines. Schlagwörter: . Kommentare deaktiviert für Es wird, es wird…

Bitteschön

Wie von Bärbel gewünscht, gibt es hier nun Bilder von meinem Meisterstück:

image

…und mit dem glücklichen Besitzer – gestern schnell geknipst, bevor er mit Pali auf die abendliche Gassirunde verschwunden ist:
image

Nun hatte ich mir völlig euphorisch schöne Wolle bestellt – damit auch ich eine schöne Selfmademütze habe – heute kommt sie an…

…und ist für meine Anfängerfinger noch viel zu dünn. Man bedenke, die graue Mütze ist mit Wolle für eine 6er Nadel gehäkelt – und das, was ich jetzt habe, sieht so aus, als wäre es maximal für eine 2er Nadel. Also muss ich mir jetzt wieder neue Wolle bestellen (womöglich doch so einen Packen myboshi-Wolle, ich finde den Gewürzmix sehr nett ;)) und hebe mir die zwei ‚kleinen‘ Knäuel sozusagen als Ansporn auf🙂

Bis jetzt bin ich also noch sehr motiviert, also Freut euch mit mir, freut euch des Lebens…

Veröffentlicht in Allgemeines. Schlagwörter: . 12 Comments »

Es geschehen noch Zeichen und Wunder…

…oder: Dank einer netten Magen-Darm-Infektion hänge ich jetzt gepflegt an der Nadel.

Aber bevor ihr euch jetzt vor lauter Sorgen vor die Couch werft, keine Angst, es ist gar nicht so schlimm, wie man zuerst denken mag. Mittlerweile hat sich die Rennerei auf’s Klo schon wieder in halbwegs normale Bereiche reduziert – aber ich hänge wirklich an der Nadel. Sicher könnt ihr euch noch an meinen Versuch, mir Socken zu stricken, erinnern – der naturgemäß total in die Hose ging. Ich kam einfach nicht mit den ganzen Stricknadeln zurecht.
Allerdings ist es beim häkeln anders, das schaffe ich viel besser. Aus purer Langeweile habe ich ein simples Häkelset für eine Mütze erstanden und mich dran versucht, viel geflucht – aber seit gestern Abend freut sich Männe über sein feines neues Mützla, was er jetzt immer auf der Gassirunde tragen kann…
Wenn ihr wollt, mache ich bei der nächsten Gelegenheit ein Bild vom Prachtstück – vorerst gibt es nur ein Bild aus dem Entstehungsprozess🙂

image

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag und:
Freut euch mit mir – freut euch des Lebens!

Veröffentlicht in Allgemeines. Schlagwörter: . 1 Comment »
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.