Kurz gefasst


Nachdem WordPress mich aus unerfindlichen Gründen bis zum Jahreswechsel partout nicht in mein Blog lassen wollte wurde es sehr ruhig um uns – ist ja soweit auch logisch.

Allerdings hat sich so bei mir ein neues Problem manifestiert: Ich denke zuviel darüber nach, was ich denn nun schreibe. Und das hemmt meine Muse unwahrscheinlich, deshalb bin ich nun zu ‚Therapiezwecken‘ zu Twitter gewechselt, weil ich da nicht großartig drüber nachdenken kann, was ich denn nun von mir gebe – zum Beispiel, ob mein Wording in Ordnung ist.

Es ist also im Prinzip alles Fein mit Männe, dem Schnapshund und mir, aber ich bin vorerst nur kurz angebunden in der Twitterleiste rechts anzutreffen (oder bei Facebook)

Macht euch also keine Sorgen – Ich bin nicht weg, nur etwas kleiner 🙂

facebook gb einträge

GBPicsOnline.deAbschied Facebook GB

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines. Schlagwörter: . 9 Comments »

9 Antworten to “Kurz gefasst”

  1. Babbeldieübermama Says:

    Ich hab schon gedacht du hast uns die Freundschaft gekündigt. 😉 Bei FB hab ich dich auch nicht gesehen. Folge ich dir eben auch noch bei Twitter. Was solls…
    Liebe Grüße
    Bärbel

  2. Babbeldieübermama Says:

    Und nu verfolgen wir uns gegenseitig!!! 😉

  3. Frau Fröhlich Says:

    *lach* na dann wissen wir ja jetzt wenigstens, wo du dich rumtreibst 😉
    Da ich weder beim Gesichtsbuch noch bei Twitter bin, lesen wir uns in Zukunft also nur noch selten *schnüff*

    LG Frauke

    • razortooth Says:

      Du musst ja auch keinen Twitterzugang haben, um mein Gezwitscher lesen zu können, da es hier im Blog in der Seitenleiste auftaucht – so Gott, äh, WordPress will 😉

      • Gucky Says:

        Das Problem ist aber nur, dass dann die Kommunikation mit @Frau Fröhlich nur einseitig ist. Sie kann dich lesen, aber wenn sie nicht bei Twitter ist,,nix dazu sagen…. :mrgreen:

        • razortooth Says:

          Na, erstens ist das ja nicht das endgültige Aus für das Blog – ich hab momentan halt einfach nicht die Muße, großartige Postings zu schreiben, dafür denke ich zu viel drüber nach, ob es sich uberhaupt lohnt… Aber die Kommentare werden ja nach wie vor gelesen und auch beantwortet, und meine Blogrunde drehe ich ja auch immernoch regelmäßig. Also isses doch nicht so einseitig, wie es auf den ersten Blick scheint 😉


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: