Ungarn II


Während des gesamten Urlaubes sind wir insgesamt 3100km gefahren und haben das gesamte Nordufer des Balaton ‚abgegrast‘ 😉

Zuest waren wir in Tapolca, einer schönen Stadt, deren Höhlensee ein beliebtes Ausflugsziel ist – da kann man schön mit dem Bootchen fahren…

…das heißt, Jo durfte paddeln und ich hab fotografiert, während ich verzweifelt versucht habe, den Felsvorsprüngen auszuweichen :mrgreen:

Das Wasser aus der Höhle trat dann im Dorfteich wieder ans Tageslicht – und wir konnten uns bei einem Jeges Kávé entspannen und das mediterrane Flair genießen.

Nachdem wir noch ein wenig durch die Stadt geschlendert sind und die Statuen (da gibt es in Ungarn massig von) beguggt haben, ging es weiter nach Sümeg. Unterhalb der Burg war ein großer Reiterhof, wo mittelalterliche Reiterspiele stattfanden, eine Csarda wartete auf hungrige Gäste und das Vartaxi startete dort – wir beiden Invaliden ließen uns nämlich den Berg raufkutschieren 😉

…da Jo mir nicht noch etwas von seinem Lángos abgeben wollte, musste er an den Pranger…

…aber Gott sei Dank bin ich ja nicht nachtragend :mrgreen:

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines, Urlaub. Schlagwörter: , . 10 Comments »

10 Antworten to “Ungarn II”

  1. Babbeldieübermama Says:

    Einfach herrlich!!!
    Allerdings, in die Höhle hätte mich keiner locken können. 😯

    • razortooth Says:

      Hihi, du hättest ja draußen warten können – obwohl es bei den Temperaturen draußen (27°C im Schatten) dann in der Höhle überaus angenehm war. Außerdem gibt’s da extra einen Stollen für Asthmatherapien…

      • Babbeldieübermama Says:

        Asthma geheilt, aber vor Panik an Herzschlag gestorben. 😉

        • razortooth Says:

          Paaaah, stell‘ dich mal nich so an :mrgreen:

          …kriegst auch ein Eis, wenn wir wieder oben sind 😀

          • Gucky Says:

            Wie ? Verstehe ich das richtig ? Ihr seid von irgendwoher in die Höhle reingefahren und auf dem Dorfteich wieder rausgekommen ? 😯

            Jawoll… Geizhälse an den Pranger ! :mrgreen:

            @babbelmama
            Guck mal… da war sogar Licht drin und besonders eng sieht das auch nicht aus…

  2. Diva Says:

    Boah toll! Da würde ich auch mal gerne hin! 🙂 Tolle Fotos und toller Bericht.
    L.G. Anja

    • razortooth Says:

      Ich glaube auch, daß es euch da bestimmt gefallen würde – ganz viel Gegend zum wandern, staunen und einfach mal die Seele baumeln lassen…

  3. Frau Fröhlich Says:

    Die Höhle … da würde ich auch gerne mal rein. Das ist genau mein Ding *schwärm*

    Eine schöne Tour habt ihr da gemacht 🙂

    • razortooth Says:

      Dann solltest du einfach mal Urlaub in Ungarn machen – wenn du Tipps brauchst, kann ich dir gerne helfen 😉

      Der nächste Teil kommt in den nächsten Tagen…

  4. razortooth Says:

    @Gucky
    Das stimmt so leider nicht – Wir sind in die Höhle reingegangen, dann ein Stück drin herum gelaufen, danach durch den Rest der Höhle gepaddelt, dann wieder an die Oberfläche (nachdem wir aus dem Bootchen ausgestiegen sind) und schließlich die paar hundert Meter zum Dorfteich (Malom-tó/Mühlenteich) geschlendert, wo dann das Wasser aus dem Höhlensystem ans Tageslicht kommt – ohne Boote, die würden nicht durch die Ritzen passen 😉

    (Passend dazu folgende Textzeile: If I could change to liquid, I could fill the cracks up in the rocks. But I know that I am solid And I am my own bad luck. :mrgreen:)


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: