Ungarn I


Wo fange ich denn am besten an? Die Hinfahrt, die eigentlich ziemlich ereignislos war (und von der es auch keine Bilder gibt – hoffe ich jedenfalls) können wir eigentlich elegant unter den Tisch fallen lassen – bis auf die Tatsache, dass wir wiedermal viel zu früh angekommen sind und zwei Stunden überbrücken mussten, bis das Reisebüro zum Schlüsselabholen aufmachte.

Ergo sind wir am Hafen spazieren gewesen und haben uns ein wenig in Badacsony umgeschaut.

Badascony... Die 'Tittenberge' von Fonyod

Um neun Uhr hatte dann endlich unsere Hausvermittlung die Pforten geöffnet – so konnten wir höflich anfragen, ob wir denn wirklich mit der Schlüsselübergabe bis 14 Uhr warten mussten.
Mussten wir nicht, wir durften uns schon um halb elf auf den Weg zu unserer Behausung machen – und trafen dort die komplette Vermieterfamilie an, die noch dabei war, das Haus auf uns vorzubereiten. So wurden wir freundlich gebeten, im Pavillon Platz zu nehmen und etwas zur Begrüßung zu trinken (Wasser, Wein, Palinka). Dabei haben wir dann schon die ersten Bilder vom Haus und der Umgebung gemacht.

Sooooo, nachdem ich Ewigkeiten mit der Gallerie herumprobiert habe, sollten die nächsten Teile nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Ich hoffe, euch gefällt der erste Teil – auch wenn (noch) nichts großartig interessantes passiert ist :mrgreen:

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines, Urlaub. Schlagwörter: , . 8 Comments »

8 Antworten to “Ungarn I”

  1. Gucky Says:

    Niedliches Hexenhäuschen… 🙂 aber mit Schüssel… 😯
    Ganz modern !

    • razortooth Says:

      Sooo modern isses dann doch nicht, wenn man bedenkt, daß es in großen Teilen von Ungarn einfach kein Kabelfernsehen gibt 😉
      Und über den ungarischen Videotext kommt man wenigstens bequem an die Wettervorhersage für den nächsten Tag.

  2. Frau Fröhlich Says:

    Auf den Liegen im Garten würde ich jetzt auch gerne Platz nehmen 🙂

    Das Häuschen gefällt mir sehr und im Urlaub darf es ruhig mal etwas urtümlich zugehen. Dann schätzt man viele Dinge zu Hause wieder mehr *ggg*

    • razortooth Says:

      Was heißt denn hier urtümlich? Das ist quasi Standard :mrgreen:

      Ich mag’s gerne rustikal und zuviel Killefitz kann ich sowieso nicht brauchen 😀
      Auf jeden Fall ist dieses Ferienhaus echt zu empfehlen – nette Vermieter und einen Super Wein haben die da rund ums Haus angebaut *träum*

  3. taytom Says:

    wunderschön.. das zweite Bild gefällt mir außerordentlich gut!!

    • razortooth Says:

      Danke, ich werde es an den Fotografen weiterleiten 😉

      …das sind im übrigen die ‚Tittenberge‘ von Fonyód – einer der Runninggags des Urlaubs :mrgreen:

  4. Babbeldieübermama Says:

    Juhuu, gefunden.
    Da wäre ich auch gerne gewesen. *vorneiderblass*
    Hätte mich doch in einem Koffer verstecken sollen.*g*


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: