Der Boss ist tot…


Als ich gestern früh ins Aquarium geguggt habe, hab ich mich schon gewundert, dass nur die beiden Makropodenmädels zu sehen waren, vom Männchen war nix zu sehen.

Nach einem ausgiebigen Rundblick wusste ich auch, warum: Er lag an der Rückwand – und die Apfelschnecke machte schon Anstalten, sich  ihn einzuverleiben… Schon traurig, denn er war quasi der Erstbesatz. Okay, die anderen Fische sind ähnlich alt, aber die Makropoden kann man halt besser auseinander halten und sofort erkennen. Naja, wahrscheinlich haben ihn die beiden Mädels zu sehr gestresst – die können manchmal ganz schön zickig sein – jetzt müssen wir erstmal schauen.

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines. Schlagwörter: . 2 Comments »

2 Antworten to “Der Boss ist tot…”

  1. Sylvia Says:

    Das tut mir leid 😦
    Mir tut es auch immer wieder weh wenn ich einen toten Fisch entdecke … was gottseidank ja nicht so häufig vorkommt …
    LG Sylvia

    • razortooth Says:

      Bei uns kommt es ja auch ziemlich selten vor – aber zu einem Tier, was man eindeutig erkennt hat man dann doch eine größere Bindung als zu einem, das in der Gruppe ‚verschwimmt‘ (wie der Großteil unserer Rotblauen Kolumbianer)

      Glückwunsch – du hast soeben den 500. Kommentar abgegeben *mitdemblumenstraußwedel*


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: