Ein viel zu kurzes Wochenende…


…hatte ich mal wieder – von mir aus hätte es (vor allem mit deeeeem Wetter) noch mindestens 7 Tage länger dauern können.

Samstags gab es den gewohnten Großeinkauf (manchmal meine ich, wir würden für eine etwa 5 köpfige Familie einkaufen), dann haben Jo und ich gemeinsam wieder die Biertischgarnitur hinters Haus geschleift und dort bei herrlichem Sonnenschein den Nachmittag verbracht, bis wir dann oben feine Rouladen, Rotkraut und Klöße gekocht haben.
Habe ich schonmal gesagt, daß ich selbstgemachte, also echte Hausmannskost liebe? Diesem Tütenkram kann ich einfach nix abgewinnen – mir graust es schon, wenn ich Semmelknödel aus dem Kochbeutel sehe (und essen muss). Okay, früher kannte ich es nicht besser, aber ich darf mich glücklich schätzen, mit dem Jo einen Mann im Haus zu haben, der so begeistert und gut kocht. Mmmmmmh…

Gestern haben wir wegen des Wetters gegrillt, wir sind mittlerweile größtenteils dazu übergegangen, Meeresbewohner auf den Rost zu werfen, ergo gab es für Jo Lachsfilet (nur ein Teil des gekauften – denn 770g sind doch ein wenig viel für eine Person) und ich hab mir marinierte Garnelenspieße gebastelt. Der Vorteil beim ‚Fischgrillen‘ ist ja meiner Meinung nach der, dass der Fisch länger auf dem Grill verweilt und es dadurch nicht zu diesem weitverbreiteten ‚Streßgrillen‘ kommt – was ich persönlich hasse, ich mag’s ja lieber gemütlich…

Naja, eben hab ich den Grill wieder auf Vordermann gebracht, was eine Heidenarbeit war, weil es natürlich letzte Nacht schön auf die warme Kohle geregnet hat. Konnten wir aber auch nicht ändern…

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche und melde mich wieder – versprochen!
GB Pics

GB PicsMontag

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines. Schlagwörter: . 2 Comments »

2 Antworten to “Ein viel zu kurzes Wochenende…”

  1. Frau Fröhlich Says:

    Da sagste was … Wochenenden sind grundsätzlich zu kurz. Mein Wochenende hatte dieses Mal 4 Tage und die sind verflogen wie nichts.
    Fisch habe ich noch nie auf den Grill geschmissen. Ist aber eigentlich mal eine gute Idee *grübel*

    Dir auch einen schönen Start in die Woche … naja, ist ja schon wieder Dienstag :mrgreen:

    • razortooth Says:

      Fisch auf dem Grill ist eine überaus leckere Alternative zum Bratwurst und Steak-Einerlei.

      Das einzige ‚Fleisch‘ was mir sonst noch auf den Grill kommen darf, sind Slavinken *sabber* Die habe ich beim Holland-Kurzurlaub kennen und lieben gelernt…


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: