Zurückbleiben bitte…


Seit gestern habe ich irgendwie das Gefühl, dass sich alles um mich herum schneller verändert, als ich es gewohnt bin. So, als hätte man einfach vergessen, mir davon Bescheid zu sagen – wenn ich wisst, was ich meine…
In meinem letzten Eintrag hatte ich ja geschrieben, dass ich schon eine eventuelle Neu-Besitzerin für die BabyBlade hätte (wobei mich selbst dieser Umstand schon etwas verwundert, denn eigentlich hatte ich ja erst im nächsten Frühjahr vor, sie zu verkaufen) – nun habe ich vorgestern einem Kollegen die ganze Geschichte erzählt, woraufhin er dann meinte, daß die BB genau das Mopped für seinen Sohn sei und ich ihm doch bitte einen Steckbrief mit Bildern von ihr zurecht machen könnte, damit er das Mopped seinem Filius mal zeigen könnte.
Der Sohn ist nun wohl total begeistert von der BB (genauso wie der Vater – weil der weiß, dass ich die Kleine immer selbst gewartet und in Schuß gehalten habe) und hat schon geschaut, was die Kosten für die Versicherung sind und es kommt mir so vor, als ob der sie am liebsten gleich sofort mitnehmen wollen würde.
Da musste ich erstmal ein wenig Ruhe in die ganze Sache bringen, weil er ja erst schauen muss, ob er überhaupt auf’s Mopped draufpasst – und außerdem muss ich mir ja auch erstmal überlegen, wie viel ich denn nun dafür haben will…
Vom ideellen Wert her ist sie ja für mich eigentlich unverkäuflich – schon alleine wegen der ganzen Arbeit, die ich da rein gesteckt habe – und der reelle Wert ist auch relativ schwierig festzustellen, eben weil es dieses Mopped kaum auf dem Markt gibt. Aber da wird sich schon eine Lösung finden lassen. Hoffe ich jedenfalls…

Ansonsten warten Jo und ich immer noch auf einen wichtigen Anruf – drückt uns mal bitte die Daumen, dass der die nächsten Tage kommt…

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines, Gedanken, Motorrad. Schlagwörter: , , . 2 Comments »

2 Antworten to “Zurückbleiben bitte…”

  1. Gucky Says:

    Ich hoffe, es ist alles zur Zufriedenheit verlaufen ?
    Bei Motorrädern weiß ich es nicht, weil das ja auch ein bißchen Liebhaberei ist sodaß jemand schon mal ein bißchen mehr hinlegt als das Teil eigentlich wert ist.
    Ideelle Werte zählen nämlich normalerweise nicht im Handel mit gebrauchten Fahrzeugen.

    • razortooth Says:

      Noch ist sie ja meine – ich bin ja ohnehin davon ausgegangen, die zum Beginn der nächsten Saison zu verkaufen (weil da die Chance auf einen Käufer zu treffen größer ist), aber wenn’s sich’s schon vorher ergibt, dann sollte man die Möglichkeit auch nutzen.
      Wir werden sehen, Hauptsache, sie kommt in gute Hände, die die Kleine auch zu schätzen wissen…


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: