Ich mutier noch zum Dalai Lama…


Irgendwie komme ich momentan zu nix, meine zu schreibenden Briefe liegen angefangen auf dem Tisch und der Winterschlaf geht nahtlos in die Frühjahrsmüdigkeit über, was mit Kopfschmerzen und allgemeiner Unlust verbunden ist. Also, in der Hinsicht keine Änderung zum letzten Eintrag, aber damit kann ich leben…
Mal schaun, morgen wird Jo mal wieder mit dem Möbelhaus telefonieren – es wäre ja wirklich nett, wenn wir bald die neue Couch hätten… Schließlich dauert es ja doch eine ganze Weile, bis die Couch eine annehmbare Sitzkuhle hat :mrgreen:
Naja, seitdem ich das neue Motto für mich entdeckt (und auch verinnerlicht) habe, sehe ich vieles viel gelassener – da merke ich mittlerweile ziemlich stark, dass ich früher viel zu verkrampft war, weil ich wohl zu viel auf einmal wollte (typisch Zwilling halt)… Das ist aber jetzt nicht mehr so, ich fühle jetzt eher so eine ‚quasi-buddhistische Gelassenheit‘ in mir drin – und ruhe deshalb auch mehr in mir selbst. (Ich ertappe mich auch des öfteren, dass ich auch so in mich rein grinse ;))

Dalai Lama
FlickrThe 14th Dalai Lama by Tamer Youssef

Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich das Thema Hund nicht mehr so vorantreibe. Okay, das hatte ich ja ohnehin nicht vor, aber ich war ‚damals‘ (als ich quasi mein ‚Coming Out‘ hatte) so ‚versessen‘ darauf – jetzt lasse ich die ganze Sache sehr bewusst einfach ‚laufen‘. Es wird sich sowieso irgendwann entscheiden, da nützt es nix, wenn ich meine Umwelt – und auch mich selbst – so unter Druck setze (und womöglich noch total kirre mache). Ich rede und schreibe nach wie vor noch gerne darüber, aber erzwingen kann und will ich da nix.

Also: Bloß nichts überstürzen und über’s Knie brechen… 😉

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines. Schlagwörter: . 3 Comments »

3 Antworten to “Ich mutier noch zum Dalai Lama…”

  1. Sylvia Says:

    Du hast völlig recht, je mehr man versucht auf einmal auf die Reihe zu kriegen umso schwieriger wird alles. Auch ich musste das in den letzten Monaten lernen … und habe ganz sicher noch nicht ausgelernt 😉
    Wenn man versucht, immer alles 200 % perfekt zu machen und zu haben fällt es echt schwer, auch mal etwas „liegenzulassen“ … mir zumindestens 😉
    Für die Couch drücke ich nach wie vor die Daumen und was den Hund betrifft … in der Ruhe liegt die Kraft! 😉
    LG Sylvia

  2. Frau Fröhlich Says:

    Jesses, die Couch ist immer noch nicht da. Dabei war ich fest davon ausgegangen, dass die schneller kommt als unser Kratzbaum und mein Stativ *tzzzzz* … bin gespannt, was das Möbelhaus nun als Termin angibt. Schließlich braucht man Couch im Winter mehr als im Sommer 🙂

  3. Babbeldieübermama Says:

    Kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Da liegt ein von mir noch nicht beantworteter Brief auf dem Tisch, ich werde vom schlechten Gewissen geplagt, aber …. Ehrenwort, ich bemühe mich. Fragt sich nur, wann diese Bemühung Früchte trägt. Ich hoffe, du kannst mir verzeihen, der Dalai Lama könnte es. 😉

    Liebe Grüße
    🙂
    Bärbel


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: