Hin und hergerissen…


Das bin ich momentan wirklich ein wenig. Warum, könnt ihr euch ja sicher denken 😉
Ich werde ja morgen wieder nach Egelsbach fahren, allerdings bin ich diesmal gedanklich ein wenig hin- und hergerissen, weil ich mich gerade nicht entscheiden kann, wer diesmal am anderen Ende der Leine sein soll.
Da wäre ja einerseits Roula, die letztes Mal schon etwas zutraulicher wurde und andererseits Blacky 2, der mir vom Typ (und der Optik) her besser gefällt und auch schon quasi eine Grundausbildung hat (also auch Stubenreinheit, die ersten Kommandos und auch ein bissi allein bleiben kann)
Hach, mal schauen – zur Not laufe ich eben zwei Runden 😉
Es wird ja nix so heiß gegessen, wie es gekocht wird… außerdem ist da ja immernoch Jo…

Advertisements
Veröffentlicht in Gassigehen, Hund. Schlagwörter: , . 21 Comments »

21 Antworten to “Hin und hergerissen…”

  1. Babbeldieübermama Says:

    Ich würde mir noch keine Gedanken machen. Pass mal auf, es erledigt sich alles von selbst. Wie du schreibst, Jo ist auch noch da. 🙂

  2. Babbeldieübermama Says:

    Ich würde mir erstmal keine Gedanken machen. Pass mal auf, es erledigt sich alles von selbst. Wie du schreibst, Jo ist auch noch da, oder du überlässt die Entscheidung den Hunden. 🙂

  3. Babbeldieübermama Says:

    Blöde Emma, erst erscheint in etwa: Diesen Kommentar war doppelt, wahrscheinlich haben sie ihn schon einmal gesagt, ich schreibe neu und prompt erscheinen beide. *grummel*

  4. bordeauxdogge Says:

    Ich gebe der Bärbel Recht. Irgendwann hast du genau den richtigen Hund am anderen Ende der Leine.

    @Bärbel Also, das dein Laptop Emma heißt ist ja fast schon ne Beleidigung für meine Emma, bei dem Ungehorsam! 🙂

  5. Babbeldieübermama Says:

    Verlier nicht den Mut!!! Wenn Jo nicht pariert, rede ich mit ihm. :mrgreen: Spätestens dann will er. 😉

  6. bordeauxdogge Says:

    Ich würde mir das mit dem Hund nochmal überlegen! 🙂 Weißt du was auf dich zukommt?

    Wie bereite ich mich auf den Einzug meines Hundewelpen vor?

    Schütte kalten Apfelsaft auf den Teppichboden und gehe barfuß im Dunkeln herum.
    Gleich nach dem Aufwachen: Stelle dich in den Regen (es ist stockfinster!) und wiederhole: Guter Hund, mach Pipi, beeil dich, mach schon…
    Bedecke deine beste Kleidung mit Hundehaaren. Bei dunkler Kleidung verwende helle Haare, bei heller Kleidung dunkle Haare. Außerdem lasse in deinem Morgenkaffee einige Hundehaare schwimmen.
    Spiel „Fangen“ mit einem nassen, schleimigen Tennisball.
    Renn barfuß durch den Schnee, um das Gartentor zu schließen.
    Wirf einen Wäschekorb mit sauberer, frisch gebügelter Wäsche um und verteile die Stücke über den ganzen Boden.
    Lass deine Unterwäsche im Wohnzimmer liegen, denn dorthin bringt sie der Hund sowieso (besonders dann, wenn man Gäste hat).
    Spring aus dem Sessel, kurz bevor deine Lieblingssendung im Fernsehen vorbei ist und renne zur Tür, schreiend: Nein! Nein! Mach das draußen! Versäume den Schluss deiner Sendung.
    Schütte morgens Schokopudding auf den Teppich und warte bis nach der Arbeit, um es sauber zu machen.
    Nimm einen Schraubenzieher und schnitze Löcher in ein Bein deines Esstisches – es wird ja eh angekaut.
    Nimm eine warme, weiche Decke aus dem Trockner und roll dich darin ein. Dieses wunderbar wohlige Gefühl hast du, wenn ein Welpe auf deinem Schoß einschläft
    🙂

  7. Babbeldieübermama Says:

    @bordeauxdogge:
    Nun mach razortooth doch nicht ihren Wunsch mies. Sie scheint doch nicht blauäugig in das Abenteuer Hund zu laufen, hat sich schon jede Menge Bücher angeschafft und geht mit fremden Hunden spazieren.

    • razortooth Says:

      Ach, ich kann mir schon vorstellen, wie Anja den Kommentar meinte 😉 Deshalb habe ich ja auch so darauf geantwortet 😀
      (Und nen Welpen will ich ja auch nicht :lol:)

      • bordeauxdogge Says:

        Das war doch nur Spaß!

        Ich weiß doch das sie gut vorbereitet ist und ich weiß auch das sie keinen Welpen möchte.
        Außerdem ist das was ich da gepostet habe, sehr übertrieben dargestellt!

        Ich gönn ihr doch den Hund und drück ihr die Däumchen. Bald werde ich mal vorbei kommen und mit Jo Klartext reden ! ( War auch Spaß) 🙂

        Lieben Gruß
        Anja

  8. razortooth Says:

    Siehste, hab ich doch richtig gelegen 😉
    Und das mit der sauberen, frisch gebügelten Wäsche, das passiert mir sowieso ständig 😀
    Für den Schokopudding habe ich den Jo – falls ich das nicht auch selbst erledige. Und bei meinen Lieblingssendungen treibt mich prinzipell meine Blase zum falschen Zeitpunkt in den Wahnsinn 😆

  9. Babbeldieübermama Says:

    Ich stelle fest – Wir haben alle Spaß gemacht. Ich habe natürlich mal wieder den zwinkernden Smiley vergessen.
    Typisch, nichts im Kopf, aber große Klappe (damit meine ich mich). 😉 😉 😉

    • razortooth Says:

      Da sind wir uns doch wiedereinmal alle einig 😉 (Langsam wird’s wirklich unheimlich)
      Naja, ich bin ja mal gespannt, wie’s nachher läuft…

  10. Gucky Says:

    Aber ich finde, so lange „Jo“ nicht sagt: ja, ich will auch einen Hund oder zumindest : ich toleriere das und gehe auch mal mit dem Hund raus wenn du nicht da bist“… sind alle Überlegungen, welcher Hund es denn nun sein soll für die Katz… :mrgreen:
    Solange kannst du nur dafür sorgen, daß die Tiere aus dem TH mal ein bißchen was anderes sehen als ihren Käfig.
    Ernsthaft erwägen, WELCHEN Hund denn nun, würde ICH erst, wenn die Rahmensituation geklärt ist !

    • razortooth Says:

      @Gucky
      Eben weil Jo (den man im übrigen nicht in Anführungszeichen setzen muß – der gute Mann heißt so…) noch nicht wirklich mitzieht, beglücke ich mich und die TH-Hunde ja mit der Gassi-Runde – und darum drehten sich auch die letzten Überlegungen: Mit welchem Hund gehe ich heute die Gassi-Runde?!?
      Die Frage, welchen Hund ich mit heimnehmen würde, könnte ich ja auch eh nicht alleine beantworten, finde ich…

  11. Babbeldieübermama Says:

    Guten Morgen,
    na wie war es? Ich kann nicht erwarten zu erfahren, wie es gestern abgelaufen ist. 🙂
    Lg
    Bärbel

  12. bordeauxdogge Says:

    Was ist denn nun?
    Welcher Hund war es?
    Wie war es?
    Oder ist alles ins Wasser ( in den Schnee)gefallen?
    Los, schreiben….wir sind neugierig! 🙂
    Lg Anja

  13. razortooth Says:

    Ich hab was geschrieben 😉


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: