Grauer Tag


Heute komme ich irgendwie gar nicht in die Puschen – draußen isses bedeckt, die Kollegen sind alle müde und ich wäre heute morgen am liebsten mit meinem Liebsten im Bett liegengeblieben. Man merkt, daß der Herbst kommt…
Eigentlich mag ich ja sogar den Herbst, endlich kann ich wieder KLS und Zwetschgenknödel kochen, die Blätter bekommen diese wunderschönen Farben und man kann sich so nett vorm Kamin einmuckeln. Moment – ich hab ja gar keinen Kamin! Hach, aber schön wäre es, wenn ich einen hätte…
Der Kamin zählt irgendwie zu meinen Wunschträumen – wenn ich mal alt bin (mein Gott, wie sich das ‚anhört‘, außerdem könnte das auch von mir aus bereits in einem Jahr so sein), hätte ich gerne ein kleines Häuschen mit Garten und Kamin und dazu einen Hund. Der Hund wäre schon in der Hinsicht praktisch, mich mal ein bissi aus meinem Gammeltrott (im wahrsten Sinne des Wortes) heraus zu holen. Wenn’s draußen richtig eklig ist, dann liege ich lieber auf der Couch und lese oder döse vor mich hin. Ist zwar im ersten Moment ganz nett, allerdings ärgere ich mich dann prinzipiell am Ende des Tages, daß ich schon wieder nix auf die Reihe gebracht habe. Tja, manchmal bin ich halt so ein Ober-Schluffi.
Zwar hatte ich vor zwei Jahren mal kurzfristig den Versuch gewagt, mit dem Laufen anzufangen (Joggen möchte ich das, was ich da veranstaltet habe, nicht nennen) – aber dann kam der Winter und machte dem ganzen ehrgeizigen Vorhaben ein Ende.
Naja, und wie gesagt, ein Hund würde mich dann endlich dazu bringen, wieder öfter vor die Tür zu gehen und was zu unternehmen. Außerdem mag ich Hunde – aber es sollte dann schon einer sein, dessen Kopf ich auch tätscheln kann, wenn ich aufrecht stehe, nicht so ein kleines Viech, die sind nicht so mein Ding. Jo scheint sich auf jeden Fall auch schon mit der Idee beschäftigt zu haben, jedoch wird das nix, solange wir noch im zweiten Stock wohnen – das ständige Treppengelaufe möchte ich keinem Hund antun müssen…
Was wollte ich denn jetzt eigentlich ursprünglich schreiben??? Achja, der Herbst *überleg*

Es ist schon komisch. Einerseits beschwingt mich der Herbst, vor allem im kulinarischen Sinne – aber andererseits fällt mir motivationstechnisch alles andere verdammt schwer. Das wird wohl die Herbstdepression sein, von der immer geredet wird – vielleicht bin ich zur Zeit deshalb so oft in Gedanken versunken und grüble wegen irgendwelchen Dingen herum. Komisch, je mehr ich hier schreibe, desto mehr grüble ich – und umgekehrt. Ist das jetzt positiv oder negativ???

Ein Nachtrag  noch:
Kurz nachdem ich gestern die Sache mit meinem Gamepad gebloggt hatte, hab ich nochmal die Elekto-Computer-Kruschkiste vom Jo durchwühlt – und was war drin? Natürlich mein lange vermisstes Gamepad. Im übrigen wusste wiedermal niemand, wie das da reingekommen ist, aber egal, jetzt hab ich’s ja wieder *freu*

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemeines, Büro, Gedanken, Hund. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für Grauer Tag
%d Bloggern gefällt das: